Motormanagementsensoren

Motordrehzahlsensoren werden in Motormanagementsystemen zum Messen der Motordrehzahl und zur Ermittlung der Kurbelwellenposition eingesetzt. GST produziert sowohl Kurbelwellensensoren als auch Nockenwellensensoren.

Kurbelwellensensoren

Der Kurbelwellensensor misst die aktuelle Position der Kurbelwelle.

Aufgrund dieser Messwerte berechnet das Motormanagement-System die Drehzahl. Mit diesen Werten lässt sich der wirtschaftlich optimalste Einspritz- und Zündzeitpunkt des Fahrzeugs berechnen.

Nockenwellensensoren

Nockenwellensensoren gehören neben Kurbelwellensensoren zu den für das Motormanagement besonders wichtigen Sensoren.

Der Nockenwellensensor ist innerhalb des Zylinderkopfes positioniert und misst die aktuelle Position der Nockenwelle. Mit Hilfe der Messwerte berechnet das Motormanagement-System den optimalen Zeitpunkt für den Einspritzbeginn bei sequentiellen Einspritzsystemen. Die Messwerte werden darüber hinaus für weitere Steuersignale benötigt, wie etwa bei der Klopfregelung.